Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, die nur ich hören kann - also, eigentlich, ähm, handelt es sich nur um eine Stimme - hab ich hier mal einen Blog eröffnet, obwohl ich keine Ahnung habe, was ich tue, aber der Stimme muß man gehorchen, sonst passiert etwas ganz Schreckliches.

Ich gestehe!

>> Montag, 24. Januar 2011

Un zwar, datt ich schon seit einiger Zeit watt schreiben wollte über watt...
Aber ersma wünsch ich Ihnen einen schönen guten Tach! Wie gehts Ihnen denn so? Der Januar is ja nu nich so grade...also auch der Februar, der....Hmm, also ich mag ja den Frühling, nä! Aber auch so datt annere Jahreszeitengedöns hat seine Daseinsberechtigung. Machen wir datt Beste draus *schrei*! 
Ich hab mir hier ma sonne wunderbar duftende Hortensie hingestellt un tu einfach so, als wär bei mir schon bissken Frühling. Kuckense ma!

Da sacht denn der Blumenverkäufer  zu mir: "Sie, Frau Wurszt! Die is aber schon ziemlich aufgeblüht!" Un kuckt so entrüstet. Da sach ich: "Ja, na, hmm, aber datt is die einzige in Pink, wo Sie da haben!" Da kuckt der nochma so komisch. Pffft, ich sach Ihnen, der hat keine Ahnung von so Görliekram...
Naja, ich wollt aber noch watt ganz Anneres. Ich hab nämlich schon wieder Awards gekriecht. JEDE MENGE! Also, zwei Stück. 
Ersma den Oscar vonne Irmili - datt is nen Bjutie-Oscar, jawoll! Vielen Dank, Irmi! Ich zeich Ihnen denn auch ma mein Bjutiezeuch. Damitse wissen, watt ich so benutze:
Datt is ma sonne kleine Auswahl vonnem Zeuch. Also, die Handkräm da ganz rechts, die duftet sooo lecker nach Zitrone. Die steht bei mir inne Küche. Sie, wenn man da dann Zwiebeln geschnitten hat, ja? Diiiieser Duuft, hääärrlich! Zwiebel-Zitrone! Ganz watt Feines! Also, ich hab da ja noch sonne Stahlseife, die benutz ich denn vorher un denn is nur noch Zitrone da. Un die annern Sachens, naja, mein Eileiner (keine Ahnung, wie die da auf Eier komm, nä). Weil ich immer so zappelich bin brauch ich da ein, der datt ziemlich von alleine macht. Der is so rötlich-lilanich farbend, un die Wimperntusche die is so gräulich. Weil wenn ich nämlich schwarzes Zeuch nehme, denn seh ich aus wie Frankensteins Braut, nur noch käsiger. Un der Nagellack is eigentlich nur zum Ankucken, weil ich baatze immer so, kommt vom Zappeln....Ja, un der Lippglotz is Hammer. Der glitzert ganz dolle. Da sin immer alle ganz geblendet. Auch auf Brötchen sieht der gut aus. Wenn man denn so inne Semmel beißt un so. Hömma, datt is schon doof, nä? Weil, eigentlich bei Lippglotz darf ma nich viel machen un schon gar nich essen mit dem drauf.
Jaja, datt war datt also mitte Bjutie. 
Normalerweise müßt ich ja nu vielleicht den Oscar auch weitergeben, aber Sie sin alle so bjutieful piehpel, nehmen Se den un erzähln se watt, wennse wolln. Datt is nämlich nu so schwierich geworden mitte Awards zu verteilen. 


Jaha, un denn war da noch der Liebste Blog Award von meine liebsten Myriam un Hannalein.
Dankeschön un dicken Knuddler!
Da gehören so Regeln zu:
Du bist getaggt worden und möchtest teilnehmen? Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (= der Text den du gerade liest). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award Posts da lassen. Danach überlegst du dir 3 bis 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst und die Besitzer jeweils per Kommentarfunktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht. Liebe Bloggerinen: Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an's Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu Posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.


Hmm, also....Tjaaaa, ich mach datt getz so. Ich sach Ihnen noch ziemlich neue Blogs, die ich sehr gerne mag un Sie gehn da ma kucken, wennse wolln. Denn hammwer die Regeln ja nu fast vielleicht, äh, erfüllt. 
Also, da wäre die Frau Bodenständig: www.ganzbodenstaendig.blogspot.com - die macht so schicke Sachens un is ne ganz Nette!
Denn noch die Irina , die kocht dem Dschämie seine Sachens nach, sehr empfehlenswert: www.irina-kocht.blogspot.com
Un dann noch datt Hühnerhaus: www.huehnerhaus.blogspot.com
Sehr sehenswert auch, hehe...
Ja, un natürlich könnse ma kucken, watt ich so lese (steht ja da groß un breit anne Seite), datt is so auch allet eben datt, watt ich liebe.
Da hammse ja denn einiges zu tun, nä? Da kann ich se ja ma wieder verlassen getz. Weil ich muß Kuchen backen. Mindestens ein paar. 
Machenses gut, bis bald, un ich liebe Sie! 

Read more...

Meine Zeit mit Pieps un annere Wunderlichkeiten

>> Samstag, 15. Januar 2011

So, ich hab mich auffe Ahbeit abreagiert erholt. Hab die Tonne mit den Gutzis auf den Aufträgen ausgekippt un Fasching gespielt. Mit Afrikanern parliert in einer Fremdsprache, die ich nich kann, wobei wir uns hervorragend verstanden haben, vielleicht. Zweihändich telefoniert ganz nebenbei - hömma, datt nennt man heute Multitasking, ja (wenn ich gewollt hätte, würde ich noch nen Kaugummi kauen können worden sein) -  einen Rollator fast repariert un lauter dolle Sachens verkauft an lauter dolle Leutens.  So war datt gestern. Ganz normaler Wahnsinn. Kein Wunder, datt ich immer am Zappeln bin - hab auch nur ganz wenich geschrien, ich glaube, et wird besser...

JEDENFALLS war ja Pieps da, wie ich schon erzählte. Den ersten Tach habbich Ihnen ja bereits geschildert, also so in allen Einzelheiten kurz umrissen, nä? Am zweiten Tach hamwer Kuchen gebacken, weil ich Pieps ma meine Backkünste vorführen wollte:

Eigentlich wollte den Pieps mit auffe Arbeit nehmen, aber der is dann beim Rausmachen so auseinander geflatschelt, datt wir den alleine gegessen haben. Wir ham dann noch Hausmusik gemacht, also ich hab geblockflötet un Pieps hat geharft. Wir ham "Heiwäi to Hell" gespielt vonne Azehdezeh, Supersound. Ehemann war begeistert, aber der mußte denn leider ganz plötzlich nochma innet Büro, weil der watt vergessen hatte. Also hat nur Dschäimie bei unsere Dschäm-Seschonn zugehört. War voll rockich.
Naja, un weil Pieps ja wußte, dass datt am nächsten Tach nache Arbeit an Wasserfall geht, da hattse die ganze Nacht geplappert. Dementsprechend ausgeschlafen erschienen wir denn auch auffe Arbeit. Is nich weiter aufgefalln, glaub ich. Da hamwer denn mit Mullbinden Mumie gespielt un uns zwischen de Regale erschreckt, bis Ehemann kam, weil da mußten wer uns versteckeln un der Spaß war vorbei. Ich hab Pieps dann noch schnell mit dem "Bein des Grauens" fotografiert, damitse nen Beweisfoto hatte.
Wie Sie sehen, hat Pieps sich so richtich in Schale geschmissen für datt Ausgehen.
Also, eigentlich hatte ich ihr datt als Nachthemd gebastelt (nähn kann ich nämlich nich), aber sie fand, datt würde aussehen wien Prinzessinnenkleid, hmmm, un den Serviettenring hattse auch umfuntioniert.
UND DANN *schrei* - getz kuckense doch ma, so sieht der Wasserfall aber nich mehr aus wien Sarg, oder?
Platsch! Datt is vorde Türe, wo Pieps denne schon so gezappelt hat, datt ich se fast fallengelassen hätte.
Pieps hat sich vorbildlich benommen, wir mußten nämlich watt zusammenrücken, weils ziemlich voll war un saßen denne bei zwei, äh, fremden Männers am Tüsch, die uns ganz komische Blicke zuwarfen, wahrscheinlich weil ich noch bissken Mullbinde am Kopp vergessen hatte...

Ehemann hatte nich so viel Hunger un deshalb nur ne kleine Portion bestellt, im Gegensatz  zu uns,  hehe...
Datt Dingen nennt man Hochripp, ja? Winzichkleinet Stücksken Fleisch, örks. Hömma, datt is doch echt der Wahnsinn! Naja, Nachtüsch in Form von süßem Flammkuchen (mit Appel Zimt un Schmand, un mit Sahane - voll gut!) mußte denne auch noch rein un nen kleinet Milchkaffeechen, wo man immer so aussieht als hätte man die Tollwut, wenn man datt so gleich trinkt.

Zum krönenden Abschluß noch nen Schnäppsken (Himbi, hmmm) in dem Spezial-Rosa-Glas, un denne heimgerollt. 

Sagense ma, da kommense datt nächste Mal aber nu wirklich mit, nä? 
Wir ham ja noch viele dolle Sachen gemacht. Ehemanns-Omma-Geburtstach (Kamera vergessen), wo Pieps nen wunderbaret Ständchen gebracht hat - da blieb kein Auge trocken!
Filmeabend mit "Wickie un die starken Männers"  - ich hab ma wieder geheult zum Schluß, weil die grünen Wasabi-Tschippse so scharf waren. Un getz is Piepsen wieder woanders. Datt musse nu selber erzählen. 

Ich wünsch Ihnen jedenfalls nen schönet Wochenende, un wir sehn uns bald, ja? Weil ich vermiss Sie doch immer so! 

Read more...

Zu traurich um zu posten

>> Donnerstag, 13. Januar 2011

Also, ich wollt ja heut die Fortsetzung un so, aber ich bin einfach zu traurich, weil Pieps nu wieder weiter muß un wir nu Abschied nehmen....Sie war heut noch mit mir beim Zahnarzt, watt so für einige, öhm, seltsame Blickens gesorgt hat...Haaa, manche Leute, sach ich Ihnen!
Jedenfalls melde ich mich, wenn ich mich wieder erholt hab, falls ich datt jemals tue *schluchz*.

Read more...

Ein Neues Jahr, ein netter Besuch!

>> Mittwoch, 12. Januar 2011

Liebe Rettungscrew, datt Jahr schreitet flott voran, ganz im Gegensatz zu mir, aber dazu komm ich noch. Ersma möcht ich Ihnen allen und allen annern auch ein frohes Neues Jahr wünschen - so mit allem, ohne Sorgen, ohne Katastrophen, mit allerhand schönen Dingen angefüllt. Eben so ein richtich fetter Sack voller guter Wünsche *plumps* - nehmen Sie den, der gehört Ihnen!

Warum ich nich sooo dolle flott voranschreite liegt daran, datt ich mir bei meiner vorweihnachtlichen Putzwut ne Rippe angeknackst habe, als mir ein hochgestellter Hocker innet Kreuz knallte. Ich durfte ma wieder feststelln, datt die meisten Doktoren einen nur noch mehr quälen un verbrachte die Weihnachtstage un auch die danach in ziemlicher Agonie, da ich kein Bissken zappeln durfte, ohne laut rumzuschreien. Aber et war trotzdem ne richtich feine Sache, abgesehen vom Weihnachtsdiner, watt voll inne Hose ging, aber egal, ich will denn sowieso Bescherung haben und datt Essen is eh nur für Ehemann (un dem hats geschmeckt, tje...). Silvester warn wir denn beim Hexentanz und et sin auch nur ganz wenige Raketen irgendwie woanders gelandet als wo sie sollten. Nach meinem Ausflug zum Mond halte ich jedoch großen Abstand zu derlei explosivem Zeuch, deshalb is mir diesmal nix passiert.

Ja, un denn hab ich mir sonnen guten Vorsatz vorgesetzt, nämlich mich in diesem Jahr watt gesünder zu ernähren und mindestens einen Appel pro Tach zu verspeisen. Ich steh also so inne Küche un schnibbel mein Guter-Vorsatz-Äppel-of-the-day, da klingelt datt an meine Türe. Un wer steht da mit sonnem Kerl vonne Tuhrist-Info? Meine Pieps! Watt? Sie kennen die Pieps nich? Dann wirds aber Zeit, hömma. Kuckense ma hier - weil die Pieps muss man einfach kennen. Jedenfalls habbich sie denn ersma inne Arme geschlossen un ihr vom meim Taschenproffiant watt zur Stärkung gegeben.

Unnu kommt ne Fotosession der ganz besonders mausigen Art. Pieps war nämlich überall mit dabei un datt interessiert Sie doch bestimmt, watt wir so allet gemacht haben, nä? Hallo! Sie da! Mit dem griesgrämigen Ausdruck! Wo gehnse hin? Ach egal, Hauptsache, Sie annern sin alle noch da.

Also, ersma wollte Piepsken mit mir Weihnachten nachfeiern, weilse sehn wollte, watt ich so für klasse Sachen gekriecht habe. Na klar, war ich gleich dabei. Ich setzte meinen Lamettahut auf, Piepsi die Mütze vom Lester un ab gings.


Cosililli mußte Pieps auch ersma knutschen zur Begrüßung, die annern Katzen zeigten sich zunächst eher desinteressiert. Pieps hat natürlich auch watt geschonken bekommen. Einen echt ledernen Koffer, weilse doch soviel verreisen tut in letzter Zeit. Den wollte se denn auch mit innet Bette nehmen un überall hin mit. 
Un? Sehense watt? Ein Macbook! *Seufz* - Ehemann hat mir nen langjährigen Wunsch erfüllt, weil er mein Rumgejammere nich mehr hören konnte aus Liebe, ja! Un auf die Fortsetzung vonnem Monkey Island da habbich nu 10 (in Worten ZEHN!) Jahre drauf gewartet. Watt mir mein Bruder allerdings mit dem Topflappen sagen wollte - keine Ahnung, hehe...
Also, ich freu mich ja immer noch über die tollen Sachens, wo ich gekriecht habe (auch von meinen Lieblingsbloggerinnen! DANKESCHÖN!) - mindestens bis...noch ganz doll lange. Manches habbich allerdings schon aufgegessen oder benutzt *seufz*.

Un denn noch ein Geschenk der besonderen Art. Ein Krötiegeschenk vonner weltbesten Kröti! Wer mich kennt, weiß ja von meiner berühmt- berüchtigten Handtasche, wo ganz viel reinpaßt, watt man nie mehr wieder findet. Getz habbich ne berühmt-berüchtigte un GEFÄHRLICHE Handtasche! Sie! Ich schwörs Ihnen - schon datt Paket hat immer so geknurrt! Am ersten Weihnachtstach hattse Ehemanns Familie ersma angeknurrt un so richtich rundgemacht. Datt war ein Spaß! Tolle Tasche! So eine gewisse Frau Großmutter hatte da wohl auch ihre Fingers im Spiel un getz paßt da noch mehr rein, watt allerdings meistens denn nich mehr so direkt.... aber sehen Sie selbst
Pieps wollte denn auch gleich Taschenbändigerin spielen. Hmm, Taschi war aber ganz brav.

Am Abend hamwer denn auf unser Wiedersehn angestoßen. Mit Prizzelbrühe. Un ich hab Pieps ne Wunschmahlzeit gekocht.

Ja, datt war denn so der erste Tach. Klasse, watt? Piepsi is mit mir auch auffe Arbeit un an Wasserfall, aber davon inne Fortsetzung (Insider an Kröti: Frohe Ostern!)

Un weil ich Sie liebe, heißt et nu - Fortsetzung folgt - *ZAPPEL* - Auuuuuaaaahh!

Read more...

Distanzierigung

Hömma, ich hab gehört, datt man sich distanzieren muß von allem un so, also den Links un watt weissichalles.
Also, ja? Hiermit distanziere ich mir von alle Links und überhaupt allem, wo ich nix mit zu tun habe. Und von den Sachens, wo ich watt mit zu tun habe, distanziere ich mich auch, da habtert. Aber lieben tu ich die trotzdem alle, da könnt Ihr Euch aufn Kopf stellen, Ihr ollen Rechthaber! Un wehe, mich erreicht irgendso ein dummes Schreiben von wegen Abmahnung, ja? Ich sach ma so, ja? WEHE *schrei*!

PS: Kümmert Euch lieber ma um wichtige Sachens, oder hat Euch Eure Mamma nix Gescheites beigebracht, außer rechtschaffene Leute ärgern? Boah, da kriech ich soooonnen Hals!

Back to TOP