Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, die nur ich hören kann - also, eigentlich, ähm, handelt es sich nur um eine Stimme - hab ich hier mal einen Blog eröffnet, obwohl ich keine Ahnung habe, was ich tue, aber der Stimme muß man gehorchen, sonst passiert etwas ganz Schreckliches.

Besuch aus Amerika und heiteres Blumenraten....

>> Dienstag, 27. Juli 2010

Ja, watt sacht man dazu, hmm? Ich sach Ihnen, da klingelt datt heut morgen bei mir anne Tür, ja? Ich mach auf un kucke un seh nix, ja? Na toll, denk ich, datt war ma wieder irgendson Witzbold. Supi, wo ich doch grade mir nen Kaffee einschenken wollte und den dann voll daneben gegossen hab. Okäi, na, wenns Freude bringt, von mir aus....

Da hör ich auf einmal so ein Piepsestimmchen von irgendwo an meine Füße un kuck nach unten, und wen seh ich da? Li'l Dschäimie Hopps aus Amerika! Hören Sie, den habbich ja schon eeeewig nich mehr gesehen, ja? Er is ne Känguruhratte, jawoll, watt ganz watt Dolles nämlich. Ja, nu schläft der allerdings ersma, weil der is ja eigentlich nachtaktiv. Ich durfte aber noch ein Foto von ihm machen, weil er gehört hat, dass datt Piepsken son hübsch Mäusken is:
Is datt nich ein flottes Kerlchen? Sagense ma selbst? Ja, na gut, ich muß nu watt leise machen, weil der hat ja auch wahrscheinlich voll den Dschedlägg....

Drum zeich ich Ihnen nu auch ma watt von meine Blumens, weil datt getz alle so machen un ich datt auch will. Raten se ma wie die heißen. Wers als erstes rätet, der kriecht nen klasse Schokilolli mit appem Stil un leichtem Knoblauchgeschmack *kreisch* - stellen Sie sich vor, da mach ich ganz dolle Schokilollis un der doofe Kochlöffel hat noch Knoblauchgeruch dranne vonne Stinkespaghettis. Dabei war der inne Spüma, Doofkopp elendiger *fluch*...

Ähm, ja also, Nr. 1:

Kann man essen die Blüten. Schmecken so bissi nach Reddich, ja? Aber datt mach ich nich, weil ich son weichet Herz habe un doch keine Blumen essen kann. Sehen Sie den Supiwassertropfen da oben am Blatt, ja? Ich bin ne geniale Fotografiererin, vielleicht...

Nr. 2
 Meine eine Lieblingsblume - ähm, datt wird dann ers noch watt, irgendwann, ja?

Nr. 3:

Ja, lachense ma nich. Die sieht zwar unscheinbar aus, aber duftet ganz dolle nach Fanillje, hmmmmmmmmm....

Nr., äh, wo war ich denn? Momang, ahja, Nr. 4:
Da wart ich nu schon eeeeeeewich drauf, datt die endlich blühn, ja? Die sieht so geschraubt aus irgendwie, habbich selbst die Samens geflanzt. Hömma, is datt nich faszinierend wie aus sonnem klitzekleinen Dingens da auf einmal sonne Blume rauskommt? Unsere Welt is voller Wunder, find ich mal.

So, datt wars ersma, ich muß ja auch iiiirgendwann ma watt arbeiten. Aber ich kann doch nich so lange ohne Sie sein, wo ich Sie doch liebe.
Außerdem muß ich noch dem Dschäimie seine Leibspeise kochen....

Schüüühüüüs!

Read more...

After-Party-Bluuhs

>> Mittwoch, 21. Juli 2010

Tje, nu isse vorbei, die Party. Allet Schöne, geht immer so schnell vorbei, hömma *jammer*.

Schön wars, ich bin glücklich, datt fast alle da warn un denn noch paar Nachzügler heute noch kamen...

Natürlich kann man es nich allen recht machen *seufz*, so manch einer war beleidicht, datter nich genuch Aufmerksamkeit bekam:


Äh, naja, wir ham auch noch nen wunnerbaren Fackelzuch durchs Dorf gemacht zum Abschluß, datt war sehr beeindruckend. Leider is datt Bild watt verwackelt - ich weiß nich, watt der Salvatore da wieder gefriemelt hat, hömma:

Un auf einmal warn alle so ganz plötzlich wieder fort, un ich un Ehemann saßen ganz alleine da *schnüffel*. Hach, Sie fehlen mir alle so. Ich denke ernsthaft über ne Wohngemeinschaft nach, ja?

Tja, denn noch schnell meine Kiste tschecken, ob watt an Mehls noch ankam, weil man weiß ja nie, ob vielleicht noch jemand nachtrudelt. 
Un schon is wieder zappenduster:

Tja, ich hoffe ma, Sie sin alle gut nach Hause gekomm un kommen bald ma wieder vorbei. Ich lieb Sie ja von Tach zu Tach mehr, hömma. So is datt!

Read more...

Party! bei! Ismi! Getz gleich!

>> Dienstag, 20. Juli 2010

So, puh *ma kurz verschnaufen*, datt war getz ma vielleicht, aber.....

Sin denn nu alle da, ja? Weil hier is schon ma die Tüschdeko, also nur eine - die andern Tüsche sehn genauso aus, ja?:



Roberts Ameise is auch schon da, die hat nen Riesenkräcker gekriecht un is am Tschillen:

Un die Schnäcks stehn schon da rumm, weil et mußte ja denn doch watt schneller gehn:

Mein Olde Schmagg is voll am Aufpassen, hehe. Ach, da is auch noch son Likörchen, wer will, schmeckt voll lecker is echter Staaner Nußlikör, watt ganz Besondres ausse Heimat, ausse ganz kleine Kneipe - kennt keiner, nur ich un son paar Rockers....

Wer DIE Maus getz is, weissich au nich, aber süß, oder?


Un, denn noch datt große Fleischens is schon am Brutzeln, die kleenen Sachen kommen nach, ja?:

Die Bänd is auch schon rechts im Blog voll am abrocken - die Kröti is ma wieder voll taub irgendwie, aber ich hab auch noch ein Geschenk für Sie alle:



So, un zum Nachtüsch gibbet Fanilljeeis mit Sahne un Schokososse un heiße Himbeerens un Waffels, aber datt kann ich ja denn ers nachher machen, weil datt haut ja sonst ab, ne? So, denn nehmen Sie ma alle Platz. Ich freu mich, dattse so zahlreich erschienen sin, blablabla, datt will ja eh keiner hörn.

Viel Spaß bei  mir denne!

Read more...

Vorbereitungen für die Einweihungsfeier....

Äh, ja, ich seh schon, datt ich mich ma wieder nich richtich ausgedrückt habe:
Also: SIE ALLE sin eingeladen ALLE! Un wenn wer nich kommt, bin ich persönlich beleidicht, ähm, auf jeden Fall heul ich dann ein klitzeklein wenich heimlich im Keller:

So, ich hab denn ma schnelle nen Blech Laugengebäck gebacken, aber Vorsicht! is noch heiß, ich hab mich grad schon verbrannt, ähm, als ich die Brezn testen mußte. Also, erst pusten, ja? Un datt, wo ich heute so lädiert bin mit meine Hamsterbacke *jammer*. Getz binnich auch völlich ausgelaugt (hähä, ein schpontanes Wortspiel):


Prizzelbrühe steht auch schon ma bereit, falls jemand früher dran is - weil ich bin ja noch nich fertich *kreisch*, aber man kennt datt ja:

So, nu, ich bin hier voll am Arbeiten un Vorbereiten, muß ja nu auch noch annere Sachens haben zum Anbieten, ja? Datt is ja wohl noch nich ausreichend, oder? Un Mucke muß ich auch noch zusammenstellen, puh *schweißabwisch* - während annere sich hier amüsieren un rumkaspern:


un ausruhen un sich schon ma zurechtgemacht ham für die Feierlichkeiten, ja?


Nich zu fassen, allet muß man hier alleine machen....Hömma, ich muß nu ma noch zupacken hier, sonst geht hier nix voran un die ersten Gäste kommen un waaaaaaaaah!

Read more...

Für Frau Großmutter!

>> Sonntag, 18. Juli 2010

Hömma, Frau Großmutter, nu kuck ma - so sieht datt aus, wenn ich mich freuen tu, ja? Im Lauf der Jahre hat sich da nix dran geändert, obwohl datt nu schon einige Zichs her is, wohl...

un hier habbich noch auf die Schnelle watt für Dich vorbereitet, fein Prizzelbrühe, fein Bongbongs un fein Stängelsken in XXLarge - öhm.


Weiiiil, datt bin nämlich ich - also getz in blond, merkt man ja, nä? Un son paar Kilochens muß ich auch ma watt runner schaffen, aber damit de siehst, wer ich überhaupts bin - gelernte Hexe übrigens, angenehm Frau Ismi Wurszt, die olle Hex:


Ja, so kann ich kucken auch, nä! Un auf meiner Schulter sitzt Herr Lüdi. Datt war ma mein Nachbar, den ich inne Kröte verwandeln wollte, getz is dat mein Intimus, sozusagen. Ähm, ja. Un VIEEEELEN DANK, wollt ich auch noch sagen, ja?

Read more...

Achtung Baustelle!

Hier is' in den nächsten Stunden sowas von Baustelle! Helme aufsetzen! Köppe einziehn! Ohren zuhalten!


Schön brav sein! Sonst kommt der böse Wolf!!!

So, die Designerin macht an dieser Stelle eine Pause. Bitte nutzt die Gelegenheit, Eure Kritiken freimütig zu äußern. Noch können Wünsche berücksichtigt werden.
Brillianten und Blumen solange bitte HIERHER!

Read more...

Geheime Aufzeichnungen, oder wie ich die Tage verbrachte...

>> Samstag, 17. Juli 2010

So, denn binnich da ma wieder, ne. Also, ich habe ja fürchterlich viel gelernt während meiner Abwesenheit. Zum Beispiel, wie man sich ganz dolle die Zeit auffe Autobahn vertreiben kann (natürlich nur, wenn wer anders fährt, sonst geht datt meiste nich).
Datt möchte ich Ihnen nu schon ma nich vorenthalten:

1. Sofort nach der Abfahrt rumjammern, ob man nich gleich da is.

2. Baustellen zählen - is voll lustich, sach ich Ihnen, vor allem auffe Autobahn von hier nach Duisburch (bei 97 Grad im Schatten), weil da gibbet echt reichlich von denen un man hat schön viel Zeit zum Zählen.

3. Lustige Wörters aus Autokennzeichen bilden, aber Vorsicht! - wenn Ehemann fährt, gilten Wörters wie Sophuhn nich *schrei*

4. Bissi rumschmollen, weil Sophuhn nich gilt als Wort...

5. An Fahrstil von Ehemann rummeckern aus Rache, weil Sophuhn etc.....

6. Bongbongs lutschend in Handtasche rumkramen (allerdings muß die schon ne vernünftige Größe haben, sonst hammse nich lange genuch zu tun).

7. Das teuerste Pipi der Welt machen (70! Cent *kreisch*) un alle Leute darübber aufklären, die man aufm Wech trifft...

8. Weiß ich nich mehr, muß wohl eingepennt sein, worüber Ehemann sehr  traurich war.

9. Andre Autos mim Händi fotografieren, schön auffällich damits auch jeder mitkriecht, bis Händiakku leer.

Und denn noch: Wie ich meine Zeit am besten in einem Seminar verbringe und furchbar viel lerne:

Natürlich zu spät kommen, weil beim Baustellenzählen verzählt un wegens schlechtem Karma im Stau gelandet... Alle kucken böse, weil man den hochinteressanten Vortrag stört.
Schnell zu freiem Platz schleichen - klar sin nur noch die Plätze ganz vorne frei un der Raum is ca. 2000 Quadratkilometer groß.

Gleich dem Sitznachbarn datt Wasser klauen, weil der datt einfach für sich allein gebunkert hat un datt schließlich für 2 Personen reichen muß. Sich lautstark über die Sachen freuen, die man geschonken bekommen hat: 2! schicke Stifte, ein klasse Schreibblock, ein Bongbong un eine Tafel Schokolade.
Bongbong auswickeln un lutschen, Stift Nr. 1 auswickeln un probieren, ob der geht. Bei Stift Nr. 2 feststellen, datt es ein klasse Bleistift is, aber nu is die ganze Mine auf einmal rausgeflutscht...
Fragen, ob man einen neuen Stift Nr. 2 kriegen kann, als der Vorträger fracht, ob man Fragen hat.

Ma kucken, wer noch so alles da is un jedem einzeln zuwinken...(wer sind die?)
Annere Flasche Wasser nich aufkriegen mit Öffner, der durch die Gegend fliecht - weil Wasser Nr. 1 komisch schmeckt (war weiße Limo, igitt)....

Öhm, tja, auf jeden Fall gab es toll viele Pausen mit lecker Sachen un ich fühl mich voll schlau getz. Gestern mußte ich denn 12 Stunden durcharbeiten, damit ich übers Wochenende nich ausse Übung komme...

Ich wünsch Ihnen allen noch ein Supi-Restwochenende - genießen Sie die freie Zeit, wer weiß, watt Montach wieder für ein Nervtach wird. Ich muß denn jedenfalls zum Zahnarzt, weil datt is mein Zweitwohnsitz momentan. Die lieben mich dort nämlich, glaub ich.

Nu zeige ich Ihnen noch meine geheimen Aufzeichnungen, weil ich liebe Sie ja un habe keine Geheimnisse vor Ihnen!


Un falls hier Graffologen mitlesen - ich hab meine Handschrift voll verstellt, nämlich...

Read more...

Kurze Kurzinfo - und ein Bild für Robert

>> Mittwoch, 14. Juli 2010

Hömma, bei mir warn grad Beavis un Butthead die Wochenzeitung bringen *schwör* (kenn Sie die noch von MTiewieh?) - ich hatte mich schon echt gewundert, watt aus den Kerlens geworden is. Na toll, getz ham wir die auch noch am Hals:



Und als wäre datt noch nich genuch, muß ich nu auch noch Strafarbeiten, ja? Watt kann ich denn für, datt diese doofe Pörsching mich direkt aufn Mond verfrachtet hat. Denn darf ich nämlich morgen nach Duisburg fahrn auf sonnen Seminar un datt wird bestimmt stinkelangweilich voll interessant, öhm. Vor allem die Autofahrt bei 96 Grad im Schatten mit Uniform wird voll lustich, haha. Un am Freitach darf ich denn wieder mindestens 10 Stunden durcharbeiten, ja? Weil ich bin voll hier die Spitzenkraft und krich voll viel Gehalt *sarkastisch bin*! Wenn ich datt gewußt hätte, wer ich aufm Mond noch geblieben. Hömma!

Ich würd ja mein Arbeitgeber verklagen, aber mit dem binnich nu schon seit gefühlten hundert (18 sinds) Jahren verheiratet, waaaaaaaaah!

In meim nächsten Leben werd ich Kaiser von Schina, weil denn wär ich schon ausgestorben un datt hätten die dann davon, so! Also, nich wundern, wenn Sie nu paar Tage nix von mir hörn. Ich denk ja dauernd an Sie, weil ich Sie liebe, so is datt... Un unsere Party muß denn auch noch watt warten, aber vielleicht bring ich Ihnen watt Schönes mit aus Duisburch -  ham die da nich sowatt, ähm, keine Ahnung, ich find überall watt.

So, un nu is hier nochn Bild von unsere Felsenkirche für Robert, damit er sehn kann, wo ich wohne:


Die is da voll in den Felsen reingebaut un da muß man denn durch sonnen Tunnel patschen, wenn man da rein will - un ersma fünf Millionen Treppen hoch, uff - habbich ers so zweima gemacht, seit ich da bin, datt is nix für mich.

Also, passen Sie gut auf sich auf, solange ich wech bin, ja? Ähm, und Kröti, Du brauchst getz gar nich irgendwie lästern, weil ich seh Dich! Immer!
Un nu geh ich in Schwümmbad bei die Frau Großmutter, weil ich hab da son Stück vonne Identitätskrise abbekommen...

Read more...

Huuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhhhh!

>> Dienstag, 13. Juli 2010


Datt war vielleicht ma sowatt von, puuuuuuuuh, nochmaaaaaaaaal!  Supi! Beste Rutschbahn von die ganze Welt, äh, Mond, äh, Weltraum, ach watt, is nu auch egal. Jedenfalls sin wir nich ganz direkt da gelandet, wo wir eigentlich geplant hatten *kratzel*, äh, da kuckte da so jemand ersma:
 und huuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiii, warn wir schon vorbei und denn machte es Pllllllaaaaaattttttttsch!:
AAAAAAAaaaaaaaaarrrrrrrrrrggggggggggghhhhhhhh! Ähm.......Ich hatte ja glücklicherweise meine Handtasche noch um, ja? Un da hatt ich doch tatsächlich noch son schwerelosen Riesenstein für die Erinnerung an meine Mondzeit eingepackt:


Puh! Datt is ja grade nochma gut gegangen, pffffffffffttttt. Hömma, der Phillip (so heißt der Ämnimän nämlich) wollt schon gleich wieder in Ohnmacht plumpsen, ja? Aber ohne mich. Nämlich da kuckte noch jemand so skeptisch rübber, datt wir echt machen mußten, datt wir da wechkomm:
 

 Öhm, tja....*bissi rennen getz*......So, ich geb getz den Phillip beide Heilsarmee ab und werd mir ersma die Zoo-Imbißbude suchen gehn. Hömma, ich bin ja nu klatschnaß, ja? Aber macht nix, Hauptsache wieder auffe Erde. Und denn ess ich ersma n Würstken. Und denn geh ich ma kucken, wo der Kater, datt Mopped un die Pörsching abgeblieben sin.

Hömma, datt mit die Regenbogens hat doch klasse geklappt, oder? Der Robert is schon ein toller Kerl. Hoffentlich gehts ihm schon watt besser gerade, vielleicht fahr ich ja aufm Heimwech nochma kurz da vorbei. Hammse gesehn, datt ich da auch so hübsche Schleifkens noch in meine Handtasche hatte *zappel*? Weil die Knotens von dem Phillip, ähm, die warn dann doch nich so schick für die Öffentlichkeit. Vielleicht kucken hier ja auch Adlige zu, wo doch die Frau Großmutter da so bekannt is...

Hömma, ich will mich auch noch ganz herzlich für die voll kuhle Hilfe bedanken.  Ich bin sowatt von gerührt grade *schnief*, ähm, wo is mein letztes Taschentuch?

Alle haben mir so fein geholfen un mich so dolle unterstützt. Die Kröti hat sich auch voll in Zeuch gelecht und die Svenja, und die Irmi und die Frau Großmutter un die Pieps un alle, die ich so dolle liebe. Allen voran natürlich Robert und seine Mama Elisabeth, von denen ich mir die Regenbogens zum Knoten geborgt haben durfte. Ja, und da habbich nu so aus Mondstein watt Tolles gebastelt:

So, datt is für Sie alle! *Schneuz* Und wenn ich einkaufen war, feiern wir noch ne Riesenparty mit Musik un Tanz un Alk un allem, ja? Mann, echt, ich liebe Sie!

Read more...

Na, VIELEN Dank auch - Hilfe!

>> Montag, 12. Juli 2010


*Auf Mond rumstampf* - Hömma, datt is nu auch nich schön, ja? Ich hocke hier schon seit Samstachabend, und keiner holt mich ab *kreisch*.

Hier is stinkelangweilich - weil außerdem is ja noch Neumond und da sieht mich hier kein Schwein Mensch rumhoppsen mit meine selbstgebastelte Notflagge aus Tempo un Zahnstochers un Lipglotz, die ich nu auch noch verlegt habe, weil ich ma auf Klo dringend watt erledigen mußte.

Wenn Sie nu keine Ahnung haben, wie es dazu kommen konnte dann stellen Sie sich ma hinten an dann kucken Sie ma hier und hier (ziemlisch weit unten, wo ich da mein irgendein Kommentar reingeschreibselt habe) und hier (ne ganze Latte an Info über die Aktion, ja?).

Ich hab ja da in Afrika auf sonnem Gelände watt gefunden, watt ich dringend brauchen konnte für ne Geburtstachsüberraschung nämlich und da stand sowatt wie Pörsching drauf oder so, hat bissi ausgesehen wie Feuerwerkskracher un die habbich dann bei der Kröte ausprobiert un schwuppsdiewupps hock ich auf einmal aufm Mond rum.

Öhm, in Südafrika werd ich getz voll gesucht und gemobbt, weil ich denen ihrn Knast voll genial  aus Versehen kaputt gemacht habe, um die Pieps da rauszuholen, aber die war schon weg *zappel*.

Ey und *psssst* aber hier rennt auch einer von den Ämnestie Typen rum, ja? Obwohl die Svenja die ja alle voll vergessen hat anne Raststätte, aber der war wohl da grade aufm Busklo. Un getz nervt der sowatt von und jammert hier rum, als ob ICH da watt für könnte, dass der Idiot Kerl hier auch is. Und da habbich mich einfach in Krater versteckt - die gibbet hier ja wie Sand am Meer *schrei*! Und hab mir aus Tempo un Zahnstochers ein Supizelt gebaut. Weil ich hab ja meine Handtasche bei un nen Krug Sangria, watt ich glücklicherweise beide Zündung noch so am Leib hatte.
Gestern hab ich mir dann zum Abendbrot mit meim Sturmfeuerzeuch nen Mondstein geröstet, äh, un der hat voll Scheiße gar nich geschmeckt un liecht mir nu so schwer im Magen rum, datt ich mich fühle wie Rotkäppchen sein Wolf.
Ey, un Älijens gibbet hier auch nich, also falls Sie datt interessiert. Hier gibbet nur so Zeuch, watt weiß ich, Steine un so. Ich hab mir da getz ma ein gezähmt un mit Lippglotz angemalt, damit ich nich total vereinsamen tu, weil ich hab da nämlich ma nen Film gesehn mit dem Dingsbums, der war da mim Fluchzeuch abgestürzt un auf sonner einsamen Insel runtergeklatscht un der hatte nen Ball als Kumpel un voll ein anner Klatsche.

Ey un getz habbich echt keine Lust mehr, weil ich hab morgen früh ja nen Termin beim Zahnarzt un mein Händiaggu is leer. Klar, dabei hätte ich hier bestimmt den Supiempfang mit all dem Satellitengedöns watt hier so rumfliecht.

Hömma und wenn uns datt Robertchen nich so die Daumen gedrückt hätte, wär ja die Rettungsaktion sowatt von inne Hose gegangen. Weil die Kröte, die lästert ja immer nur so rum und säuft Blangschett, boah. Die is wenigstens getz hier nich und kann nich auf mir rumhacken, aber wissen Sie watt? Ey, ich vermisse die wohl schon so ein klitzelklein wenich, ja? Aber datt bleibt unter uns, sonst tanzt die mir ja nur noch auffe Nase rum *seufz*.

Hömma, un ich hab auch noch den doofen Steuerknüppel und datt Navi aus dem Hubschrauber bei, weil datt  hat ich zufällig inner Handtasche, aber datt Dingen nutzt hier gar nix. Ich geb da "Imbißbude" rein, ja? Un als Standpunkt "Mond" ja? Weil datt is eben nunma so, un dann tönt datt Teil nur "Sie befinden sich auf einer nichtdigitalisierten Straße, bitte wenden Sie! Stratzelpiepsknarrquietsch!" Ja, na toll, oder? Da hab ich datt dem Typen von Ämnestie inne Buxe gesteckt, damit der auch watt hat. Getz spielt der dauernd "Starwars" damit un knallt Mondsteine ab, weil der denkt, datt wär ein Todesläser (ich hab NIX damit zu tun). Ich glaub, der is voll am durchdrehn.

Also bitte Mädels, datt kann doch nich so schwer sein, ma kurz ne Rakete da unten in Juston zu kapern un mich hier abzuholen? Wir ham doch da schon ganz annere Sachens geschafft. Wißt Ihr noch, damals, als wir .... äh, nä, datt kann ich ja hier nich so öffentlich.... aber Ihr wißt doch noch, ja?

Haaaaalllooo! Hömma, ich kann doch nich bis Vollmond hier hocken. Ey, un ich hab hier voll die Blogfahne reingestopft, weil datt macht man so aufm Mond. Alle stopfen da so ihre Fahnens rein. Boah, aber voll die tolle Aussicht hat man hier. Wart ma, ich zeich datt ma grade (weil ich hab auch meine Digikäm dabei - sachte ich schonma, datt meine Handtasche ECHT GROSS is? Nä? Klingt komisch, is aber so).


Kuckense ma, schön, oder? Und die Sternens, hach! JA, aber trotzdem, ich hab getz genuch gekuckt un nu will ich wieder nach Hause. Also, bitte!
Ich liebe Sie doch, Sie könn mich doch hier nich so hängen hocken lassen!

Read more...

Meine Freundin Koko

>> Mittwoch, 7. Juli 2010

Heute möchte ich Ihnen meine Freundin Koko vorstellen - eine Gorilladame, die in Amerika lebt. Ich hörte schon vor vielen Jahren von ihr und habe sie später im Internet wiederentdeckt: www.koko.org

Damals hörte ich eine unglaubliche Geschichte über eine Gorilladame, die ein Kätzchen als Freund hatte. Sie durfte dem Kätzchen einen Namen geben. Weil die kleene Mietze grau war, nannte sie es "Smoke". Eigentlich würde man annehmen, dass so ein abstrakter Begriff im Vokabular eines Gorillas nichts zu suchen hätte, oder (normalerweise hätte sie "Banana" oder so heißen müssen, ja)? Schon allein die Assoziation - grau/Smoke - ist unglaublich. Koko hat mein Herz im Sturm erobert. Und weil ich Sie liebe, hören Sie heute auch von ihr.

Koko ist eine ganz besondere Gorilladame, denn sie beherrscht die amerikanische Zeichensprache (1000 Wörter!) und versteht 2000 gesprochene Wörter. Außerdem liebt Koko eben Katzen.



Ich spende nun schon seit einiger Zeit dafür, dass Kokos Wünsche in Erfüllung gehen können. Sie wünscht sich ein Reservat für Gorillas, das auf Maui entstehen soll. Die letzten noch freilebenden Gorillas sind stark gefährdet und sollen dort einen neuen Lebensraum erhalten, wo sie geschützt leben können - mit Koko als ihrer Vermittlerin. Natürlich hat Koko auch noch andere Wünsche - sie schaut sich gerne Bücher an (am liebsten Katzenbücher), sie kuckt Filme, sie nascht gerne. Ihr sehnlichster Wunsch ist jedoch ein Baby (also ein eigenes *rumrutsch* - ein Kokobaby) - wahrscheinlich sind die Katzen bei ihr eine Art Kindersatz (hmm, kommt Ihnen datt auch irgendwie bekannt vor?).

Koko hatte am 4. Juli Geburtstag und wurde 39 Jahre alt. *Tröööööööööööt* Happy belated Birthday, Koko! Und nun gehen Sie und kucken Sie da mal nach bei meiner Koko und dann machen Sie eine fette Spende! *kreisch*, weil wir müssen die Gorillas retten!
Öhm, tschuldigung, ich hab mich wieder hinreißen lassen...

Tja, also, wenn Sie wollen, können Sie ja mal ein wenig über Koko nachlesen und wenn Sie dann vielleicht ein wenig, äh, Kohle.... nur so als kleine Anregung.
Hömma, ich liebe Koko!

Read more...

Sonntachsfron...

>> Montag, 5. Juli 2010

Hömma, wenn andere feiern, denn steh ich inne Küche und mach irgendwelche Supihausfrauensachen.

Dat wollte ich Ihnen dann nicht vorenthalten. Wat noch klasse war an unserem Fußballgewinn am Samstach - die Erdbeern warn plötzlich ganz billich und ich dachte, da kochste Marmelade. Ähm, dat muß wohl anner Hitze gelegen haben. Dann kriech ich noch Biobananen geschonken. Aber soviel Bananenmilch kann ja kein, äh, Mensch trinken, also denk ich, backste Kuchen. Denn natürlich auch zwo, weil die Kollegen sollen ja auch wat von haben, ne.
So, und denn mußte ich noch den lecker Sangria vom Charlyssimo ausprobieren - den nämlich http://das-gc-magazin.blogspot.com/2010/06/sangria-das-original-su-salud.html

Also, ich bei gefühlten 93 Grad im Schatten am Marmelade kochen, Kuchen backen und Obst schnibbeln, ja? Warum ich nich auch noch gebügelt habe, frach ich mich echt getz... So na kucken Se ma:



Also bitteschön, greifen Sie zu, denn ich liebe Sie ja und teile alles mit Ihnen....Nanu? Da fehlt ja ein Stück vom Kuchen, oder? *Schrei* Wie sieht dat dann getz aus? Äh, tja, ich weiß ja auch nich, aber nehmen Sie dann eben, wat Sie brauchen. Sangria is auch noch da, falls er nich reichen sollte. Ich glaube nich, dass dat Rezept für zwei Personen war, irgendwie...*hicks* hehe....Achso, dat is nich die Weicheier-Version, ja? Also Vorsicht! Da is auch noch feine Prizzelbrühe drinne. Wohl bekomms!
Öhm PS: Für Allergiker - der Kuchen, ja? Der kann Spuren von Nüssen enthalten, also eigentlich nich nur so Spuren, weil dat is ein Bananen-Mandel-Pekannuß-Schokokuchen. Toll, ne?

Read more...

Mein Arbeitsplatz heute

>> Donnerstag, 1. Juli 2010


Ich geb zu, ich fühl mich ein klitzeklein wenig privilegiert. Hab mir kurzentschlossen nach reiflicher Überlegung, die Arbeit einfach mit nach Hause genommen. Manchmal hat auch der Depp vom Dienst das Mädchen für alles eine Auszeit. Aber nur kein Neid, ab morgen bin ich wieder den ganzen Tach im "Innendienst", so ca. von 8 Uhr morgens bis watt weiß ich inne Nacht rein...
Außerdem liebe ich Sie ja, und dann ist datt allet ohne Sie nur halb so schön.

Hömma, da fällt mir spontan ne kleine lustige Begebenheit ein, damit Sie auch watt zu lachen haben:

Wir wohnen hier ja inner Edelstein- und Schmuckstadt (et is auch ganz nah an Luxemburg, da hol ich mir immer meine Kippen - falls hier der Zoll mitliest: NUR für den Eigenverbrauch und der ist verdammt NIEDRICH *schrei*), ähm, ja, wo war ich? Achso, und da kommt auch oft eben Besuch von annere Länders - aus Brasilien, aus Brasilien, aus Brasilien, naja und aus Brasilien. Bestimmt kommen auch welche von woanders (zum Beispiel aus Brasilien), aber datt watt ich erzählen will handelt von einem aus Brasilien (wär sonst wohl keinem aufgefallen, wa?).
Also, und meine Schwiegereltern hatten bis vor kurzem eben ein Lokal hier (Spießbraten gibbet hier ÜBERALL *kreisch*). Jedenfalls kam da eines Tages einer aus Brasilien rein... (ich liebe diese Pünktkens - hassen Sie auch so langatmige Erzählungen, ähm?).
Man freundete sich an und käste sich gegenseitig mit allerhand lustigen Sachen voll. Unter anderem ging es um deutsche Dialekte, mit denen so einer aus der Ferne oft so seine Schwierigkeiten hat (*stöhn*). Hömma, datt heißt hier "Uwastääna Platt" un is echt, ähm, ein Supidialekt, weil den keiner versteht - auch manchmal die nich, die selber hier wohnen.

Im Laufe des Abends wurde et immer lusticher, und da erzählt dann einer meiner Schwieger, dass datt weibliche Geschlechtsteil hier Droschel heißt. Haha! Ich weiß auch nich, aber irgendwie sind Witze unterhalb der Gürtellinie immer so völkerverbindend, nachdem der Alkoholpegel etwas über datt Normalmaß gestiegen is.
Tja, nachdem der arme Brasilianer so alleine war, haben ihn dann meine Schwiegerleute an ihrem Ruhetach zu sich nach Hause eingeladen. Alles war richtich prima und lustich, bis Omma zum Dessert "Droschelkuchen" servierte (kein Mensch hatte dem Brasilianer erzählt, dass datt nämlich auch Stachelbeere heißt *seufz*). Können Sie sich datt Gesicht von dem armen Kerl vorstellen?

So, ich muß dann wieder, sonst is die Heimarbeit fürn Arsch nich so produktiv.
Haben Sie einen schönen Tach!

PS: Sagen Sie mal, ist Ihnen auch aufgefallen, dass da ja die Semmel (eine von meinen drei Mädels) vor meinem Sitzplatz spazieren geht? Habbich grade erst entdeckt.

Read more...

Distanzierigung

Hömma, ich hab gehört, datt man sich distanzieren muß von allem un so, also den Links un watt weissichalles.
Also, ja? Hiermit distanziere ich mir von alle Links und überhaupt allem, wo ich nix mit zu tun habe. Und von den Sachens, wo ich watt mit zu tun habe, distanziere ich mich auch, da habtert. Aber lieben tu ich die trotzdem alle, da könnt Ihr Euch aufn Kopf stellen, Ihr ollen Rechthaber! Un wehe, mich erreicht irgendso ein dummes Schreiben von wegen Abmahnung, ja? Ich sach ma so, ja? WEHE *schrei*!

PS: Kümmert Euch lieber ma um wichtige Sachens, oder hat Euch Eure Mamma nix Gescheites beigebracht, außer rechtschaffene Leute ärgern? Boah, da kriech ich soooonnen Hals!

Back to TOP