Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, die nur ich hören kann - also, eigentlich, ähm, handelt es sich nur um eine Stimme - hab ich hier mal einen Blog eröffnet, obwohl ich keine Ahnung habe, was ich tue, aber der Stimme muß man gehorchen, sonst passiert etwas ganz Schreckliches.

Ismi macht nen Ausfluch

>> Montag, 4. Oktober 2010

Herzallerliebste Lieblings-Rettungscrew - Wer hätts gedacht? Ich habe den Freitag überlebt. Wider Erwarten ohne Gehirnerschütterung, durfte ich datt Wochenende außerhalb des Krankenhauses in Freiheit verbringen, nach einem zwar arbeitsreichen, jedoch hinsichtlich Tasche-auf-Kopp ereignislosen Tach. Ich habe et sogar völlich risikofreudich gewagt, gegen Mittach den Helm mit den Katzenohren wieder abzunehmen, jawoll!
Nachdem nu am Sonntach so schön die Sonne schien, entschlossen wir uns (Ehemann un ich) zu einem Ausfluch nach Luxemburg entlang der Mosel (weil et war wieder Zeit, Koffein un Rauchwaren aufzufüllen, äh, muß ja auch ma sein).
Wir zockelten also so mit 120 kmh vor uns hin (Ehemann kann einfach nich langsam fahren, tje), als plötzlich ein Hubschrauber seine Runden über uns zog. Da sich Ehemann bester Laune erfreute un ein unversiegbarer Quell an Weisheiten is, wollte er nun meinen Wissensstand abfragen un von mir erfahren, ob mir klar sei, warum die Rotoren von Hubschraubers immer so "WappWapp" machen. Tja, äh, leiider war mir datt grade entfallen. Ehemann klärte mich also auf, datt die Rotoren sich sooo schnell irgendwie drehen, datt die denne die Schallmauer durchbrechen un dann so "WappWapp" machen. Hmmm, wow, nach einigen Sekunden beeindruckten Schweigens, wollte ich nu auch ma watt zum Besten geben un meinte, datt ich ja nu schon seit Jahren den Urschrei üben tu...Un mich deshalb durchaus in der Lage sähe, ebenfalls die Schallmauer zu durchbrechen. Rein stimmlich gesehen. Watt ich dann auch flugs anhand meines Lieblingsliedes demonstrierte....

Wissen Sie watt? Ich liebe diesen Mann! Er besitzt Nervens aus Drahtseile. Et dauerte tatsächlich nur Sekunden, bis er die Kontrolle über datt Fahrzeuch wiedergewann, kurz bevor wir mit dem Gegenverkehr kollidieren konnten. Klasse watt? *Seufz*. Hömma, wir fuhren also so in einträchtiger Zweisamkeit vor uns hin, als ich mir wieder der pittoresken Mosellandschaft bewußt wurde. Ich kenne die Strecke ja nu schon ausm Effeff, bin aber immer wieder hingerissen und bezaubert von diesen lieblichen Auen. Also bat ich Ehemann ma kurz annen Rand zu fahren, damit ich meiner vielgeliebten Rettungscrew nu auch ma watt von meine visuellen Erlebnisse präsentieren kann....
 
Hmmmmm....Also ich verfüge ja nu leider nich überne Körpergröße von 5 Meters achzich, un an dieser Stelle grade herrschte auch akuter Mangel an Feuerwehrleiters. Aber direkt hinter diesen Büschens isse, die zauberhafte Landschaft *schwör* - ich weiß, Sie können et fühlen, ja? Dafür habbich denne noch nen supertollet Bodenfoto geschossen:

Mist, die Hundekacka hatte ich beim Fotografieren wohl übersehn. Sauerei! Öh. Aber ohne wäre datt ein wunderbaret Herbstbild, ja?

Watt wäre aber ein Ausfluch ohne Kaffeetrinken? Wir hockten uns also auf ne Terrasse in Trier anne Mosel un schlürften Latte Matschatto. Nachdem ich auf meinem Klogang von einigen bissigen un tollwütigen Pinschern angefallen wurde, wars mir nach einem Spaziergang. Auch datt möchte ich Ihnen nich vorenthalten:



Jo, un weil ich immer vorsichtich bin watt so Götters angeht, hab ich auch noch gleich den Bacchus fotografiert. Weil der kriecht von mir immer den ersten Schluck, wenn ich ne Flasche Wein köpfe. Man weiß ja nie, nä?

Der kuckt da so über die Mosel mit noch so andern, von denen ich den Namen nich weiß....ham bestimmt aber auch watt mit Wein, Weib un Gesang zu tun, ja?
Warn feiner Tach so mit allem...Ich bin zufrieden un wollte Sie da auch so dran teilhaben lassen. Aber heute *kreisch* - is Montach, un ich muß nu wieder watt tun. Haben Sie eine gute Woche, ja? Ich bin voll bei Ihnen!

30 Sagtauchmalwas:

Copperhead Coppinski 4. Oktober 2010 um 15:09  

Getz bin ich aber platt! Respekt!

Copperhead Coppinski 4. Oktober 2010 um 15:10  

Huch! Kann man das hier etwa alles lesen? Ist das hier etwa ÖFFENTLCH... dieses.. äh.. Interdings? *das nicht gewusst hat*

schuschan 4. Oktober 2010 um 15:43  

ich will auch an die Mosel *seufz*!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel 4. Oktober 2010 um 16:07  

Meine liebe Ismi

Ich sollte Dein Geschreibsel einfach NICHT im Büro lesen, nein, sollte ich nicht. Die Kunden allerdings fanden es toll klasse, das ich mich schier am Boden gewälzt habe vor Lachen.
Ach herrlich, mit Dir und Deinem besten aller Männer unterwegs sein zu dürfen. Danke für den humorvollen Ausflug, hat spass gemacht!

Liebe Löchelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Ismiwurszt 4. Oktober 2010 um 16:28  

Hömma, Frau Copper *schrei* - schön, dattse ma wieder vorbeischaun! Wie watt öffentlich? Quatsch! Datt is allet voll streng geheim, oder? ODER?
Datt wär mir doch sonst viel zu peinlich....

Schuschan, mußte nur ma kommen. Ratzfatz fahr ich mit Dir da hinne. Bist herzlich eingeladen, jawoll. Weil Mosel is echt watt fein.

Herzallerliebste Fränzi, wie schön, Dich zu sehn hier! Wenn wir alle zusammen nen Ausfluch machen würden, stell Dir ma vor, watt da los wäre, hmm? Katerli un Du, Ehemann un ich. Datt wär watt, wär datt watt. Hehe!

Bewusst.Sein 4. Oktober 2010 um 17:18  

Ach Ismi
Hab mich schlapp gelacht .... sollten wir uns mal sehen, werden wir viel zu lachen haben. Danke für Deine Geschichten : )

Shoushous Welt 4. Oktober 2010 um 20:12  

*kicher* dein Ehemann ist eben schon einiges gewöhnt, denk ich mal. Ich glaube, ihr hattet einfach einen zauberhaften Herbstausflug. Ist toll, wie sich alle gerade an dem goldenen Oktober erfreun.

ABer das Bild wäre ohne kacke tatsächlich schöner gewesen. Wo hatten Sie denn die Brille, liebe Frau Ismi?

Bluhnah 4. Oktober 2010 um 20:29  

super bericht :)
bestimmt war ihr gesang voll falsch äh sorry laut :)
die fotos sind echt toll besonders das mit der hundekacke!
sagen sie, wieso und was haben sie denn für edelmetall im körper - sind sie verunfallt oder was?
lg bluhnah

Elisabeth J.-S. 4. Oktober 2010 um 20:52  

Da bin ich aber froh, dass Du nicht auf der Flucht vor rasenden Omas warst...sondern echt auf einem Ausflug mit Zeit für einmalige Bodenfotos. So schön!!
Muss man sich ja mal trauen, die in Blog zu stellen, oder?
Ja, ich wünsche Dir noch viele solche schönen Erlebnisse, damit wir wieder was zum Lesen und Schauen haben...ich komme wieder
Liebe Grüße
Elisabeth

Ismiwurszt 4. Oktober 2010 um 22:12  

Liebe Monika, hehe :-) Ich würd mich freun, wenn wir uns ma zusammen schlapp lachen könnten, datt wär echt ne feine Sache. Wo wolln wir uns treffen?

Hömma, Shoushoulein, wie meinsten des getz? Also, ähm, naja, Ehemann, der is halt voll strapazierfähig, nä? Ja, nu, wenn die Sonne scheint, is wohl auch der Herbst erträglich. Wahrscheinlich waren meine Kontaktlinsen vor Rührung angelaufen, sonst hätt ich ja ma keine Kacka fotografiert *stöhn*. Obwohl, vielleicht wär datt ne ganz neue Kunstrichtung *grübel*...

Bluhnahlein :-) Ich singe normalerweise wie ein Engel, oder so ähnlich find ich. Jo, ich bin letztes Jahr bei mir eingebrochen un hab mir dabei den Unterschenkel gebrochen, un nu muß ich datt Metall wieder hergeben, weil datt is so, die müssen datt wahrscheinlich für jemand anners nochma haben :-(

Ach, Elisabeth, dank Dir! Ich freu mich immer ganz dolle, wennde bei mir reinschaust. Und sende ganz besonders liebe Grüße ins Bayernland zu Euch!

Irmi 4. Oktober 2010 um 22:45  

Och Ismi,
ne wat haste nen schönen Tach gehabt,
Bis auf den Urschrei war ja auch allet gut. Aber der Ehemann reagiert wirklich komfornös. Da haste Glück gehabt. Und weißte was, dat mit dem Hundesch..... dat bringt Glück, weisste.
Schöne Restwoche auch -melde Dich wieder ja!
Liebe Grüße
Irmi

Pieps 5. Oktober 2010 um 15:54  

Ach du bist dat, der hier ümmer so rum brüllt! Hätt ich ja gleich Kröti fragen könn'!

Ismiwurszt 5. Oktober 2010 um 18:37  

Liebe Irmi, ja datt war wirklich fein. Öhm, datt mit dem Urschrei lass ich denn wohl lieber beim Fahren in Zukunft...Ja, wolln wer hoffen, datt die Hundekacka Glück bringt, ich hab se ja nu verewicht so quasi. Umärmelung un liebe Grüße!

Hömma, Piepsken, ich brülle nich, ich urschreie, datt is watt völlich anneres. Voll professionell nämlich. Un baut so Sachens ab, na! Aggrisjohnen, jawoll! Ich bin voll entaggressijoniert.

myriamkreativ 6. Oktober 2010 um 15:52  

Huhu Ismi,
klar nehm ich Dich beim nächsten Mal mit, brauchst Dich auch gar nicht kleinmachen - die ham viel Platz in Andalusien hörma. Und Hexen mögen die da auch. War mal wieder ein schner Ausflug mit Dir und dem Gatten! Die Mosel ist wirklich wunderschön. Ich als echte Rheinländerin kann dat voll verstehen, daste die liebliche Landschaft voll ausgekostet hast. Nur das mit dem Urschrei würde ich sicherheitshalber nicht mehr auf der Autobahn probieren. Weil stell Dir ma vor, dann durchbrichste die Schallmauer und dann...??? Wo landeste denn da??? Hinterm Mond gleich links, oder wie? Knoddelknoootschs und dicke herbstfarbene Huggibuzzels zurück von Myriam

Stefanie 6. Oktober 2010 um 22:22  

Iiiiiismiiiiiiii, ich will auch voll entaggressijoniert sein, wie geht das, klappt bei mir bisher nicht, bin schon 48, habe ich da noch Schangsen, es zu lernen?!?!?????

Ismiwurszt 6. Oktober 2010 um 22:43  

Hömma, Stefanie, Du kannst ganz furchbar gerne zu mir kommen un ich bring Dir den Urschrei bei, ja? Weil ich bin ja auch 48 nämlich schon *kreisch* - datt hatt ich voll verdrängt. Mist, Tempus fugit, naja, aber wenigstens amor manet, nä?

Frau S. in P. 7. Oktober 2010 um 19:49  

vielleicht hilft der Urschrei bei unseren Froschkröten, ich muß in die Lehre kommen.Oder komm her. Ein Glück, daß Du son gutes Männchen hast, schönes Wochenende wünscht Siegrun

Rubbel die Katz 7. Oktober 2010 um 21:39  

Huhuuuu Frau Ismi!
*Ganzdollwink*

Ich wollt mich ma eben entschuldigen, weil ich hier schon ewig lange nix mehr kommentiert habe. Ich hab privat im Moment so viel um die Ohren und krieg's einfach nicht gebacken, überall vernünftig zu kommentieren... :-(

Aber ich les mit und ich hab total viel Spaß an Deinem Blog! :-)

Ich schick Dir 'nen Knuddler und mach Dir noch einen schönen Abend! :-)

Paderkroete 8. Oktober 2010 um 20:24  

jo....war bestimmt voll toll ...die Szene im Auto mit dem Urknall da ne .....nuja ....also watt raus muss muss raus .....sachte ma schomma jemand so ....also glaub ich;-)

Meise 8. Oktober 2010 um 21:05  

Am schönsten ist doch das Herbstbild. *lach*

Frau Großmutter 10. Oktober 2010 um 10:22  

haaaaalllllloooooo! jemand zu hause????
geh mal post guggen!

Sabine 10. Oktober 2010 um 22:25  

Wie cool ist das denn? Bin durch die Paderkröte auf deinem Blog gelandet.
Liebe Grüße aus dem "hohen Norden". Bin 'ne (fast) Kieler Sprotte.
Sabine

Paderkroete 10. Oktober 2010 um 22:28  

Liebe Sabine ..das freut mich das Du hergefunden hast ...ich bin ja immer bemüht so Leserschafft für ISMI ranzuschaffen ne .....*hüstel*
(Ismi ...macht dann 5 euros inne WG kasse dann so büdde ja) *schrei*

Ismiwurszt 11. Oktober 2010 um 12:15  

Kätzchen *kreisch*! Wo warse denn so lange? Gehts Dir gut? Hömma, ich schick Dir auch ma nen Knuddler, ja? Weil ich komm ja auch nich dazu, überall zu kommentieren wo ich will, nä? Datt Zeit-Problem, man müßte sich teilen können irgendwie...

Tje, Kröti, nä? Datt siehste auch so. Raus musset manchma eben, da kann man nix machen, hmhm. Übste denne auch noch fleißich?

Grännieeeee, war schon da, hab schon watt geblubbert, ja?

Sabine, herzlich Willkommen *schrei*! Datt is getz aber fein, datte hier bis. Hasse schon Kuchen?
Magst watt trinken? Öhm *Kisschen zurechtknuffel* - so, hier hasset bequem, ja? *Strahl* - von sooo weit wech, bisse gekommen, klasse!

Hömma, Kröti, ich zahl nix, ja *brüll*, weil die Sabine is ja freiwillich gekomm. Ohne Bestechung un so. Datt is ja nu höchst interessantelich, DU schickst MIR Leser, hä? Wie darf ich datt dann verstehn. Hömma, datt sin meine hochwissenschaftlichen Abhandlungen, watt die Leute hier lesen wollen, ja? Pfffffft.

Bluhnah 11. Oktober 2010 um 20:55  

wünsch dir eine schöne woche! :-)

Elisabeth Palzkill 11. Oktober 2010 um 21:12  

Ich bin durch Kroeti hier gelandet, wollte ihr auch
was zu verdienen geben, aber
das ist ja wohl nichts.

Dann sage ich lieber, dass
ich die Mosel gut kenne,
habe in Merzig an der Saar gewohnt,
und Trier ist meine Lieblingsstadt.

Ich freue mich über deine schönen
Fotos und die schönen Kommentare, und ich danke dir dafür.

Nachher bedanke ich mich noch bei
Kroeti.

Dir wünsche ich weiterhin deinen
Humor.

Alles Gute
Elisabeth

Ismiwurszt 11. Oktober 2010 um 21:23  

Bluhnahlein!*kreisch* Datt wünsch ich Dir auch, ja? Hach!

Elisabeth, datt is aber wirklich nett, dass de ma hier reinschaust. Ich freu mich. Trier is meine Zweit-Lieblingsstadt. Da hats so schöne alte Häusers. Aber meine allerliebste Lieblingsstadt is Nürnberg, weil datt is meine Heimat *seufz*. Hömma, denn kriecht Kröti halt doch ma ne Spende innen Gemeinschaftspott. Ich bin ja gar nich so, hehe.
Liebe Grüße an Dich un Angela, ja?

Paderkroete 11. Oktober 2010 um 21:24  

hm ...kam Kasper Hauser nich auch aus Nürnberg ...ma Irmili fragen die weiss sowatt:-)

Paderkroete 11. Oktober 2010 um 21:24  

hm ...kam Kasper Hauser nich auch aus Nürnberg ...ma Irmili fragen die weiss sowatt:-)

Kraxpelax 12. Oktober 2010 um 10:35  

The Moon
shines
on a cat

Meow

As a native Swede, I am particularly proud of my love poetry suite Sonnets for Katie.

My Poems

My wallpaper art Babes!

Sexuality introduces Death to Being; and indeed Life simultaneously. This is the profound Myth of the Eden. The work of the Serpent. Bringing us out of "blessed" Standstill. So, in contrast to the mindless pietism of vulgar Christianity, my personal "Christo-Satanism" should be given serious thought by the Enlightened Few, the Pneumatics, the 1% Outlaws. The Light Bringer must be rehabilitated, beacause if not, the All of it simply doesn't make sense: true Catholicism is necessarily Meta Catholicism.

My philosophy

My poetry in French:

Poétudes

My poetry in German:

Fremde Gedichte

My music blog, with a focus on obscure classical music no one else talks about:

Eutonal

And: reciprocity: for mutual benefit, you will do me a favor promoting your own blog on mine!

Yours,

- Peter Ingestad, Sweden

Distanzierigung

Hömma, ich hab gehört, datt man sich distanzieren muß von allem un so, also den Links un watt weissichalles.
Also, ja? Hiermit distanziere ich mir von alle Links und überhaupt allem, wo ich nix mit zu tun habe. Und von den Sachens, wo ich watt mit zu tun habe, distanziere ich mich auch, da habtert. Aber lieben tu ich die trotzdem alle, da könnt Ihr Euch aufn Kopf stellen, Ihr ollen Rechthaber! Un wehe, mich erreicht irgendso ein dummes Schreiben von wegen Abmahnung, ja? Ich sach ma so, ja? WEHE *schrei*!

PS: Kümmert Euch lieber ma um wichtige Sachens, oder hat Euch Eure Mamma nix Gescheites beigebracht, außer rechtschaffene Leute ärgern? Boah, da kriech ich soooonnen Hals!

Back to TOP