Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, die nur ich hören kann - also, eigentlich, ähm, handelt es sich nur um eine Stimme - hab ich hier mal einen Blog eröffnet, obwohl ich keine Ahnung habe, was ich tue, aber der Stimme muß man gehorchen, sonst passiert etwas ganz Schreckliches.

Für alle "besonderen" Kinder dieser Welt - eine Geschichte von Ismi

>> Donnerstag, 16. September 2010

Wie Sie ja alle wohl nu schon gemerkt haben, bin ich ja eher schlichten Gemüts, ähm... Aber manchmal bin ich so sauer über all die Dummheit, Gemeinheit, Brutalität un Ungerechtigkeit auf dieser Welt, datt ich soviel gar nich backen kann, weil denn würde wahrscheinlich mein Herd explodieren.

Denn setze ich mich hin un denke mir Geschichten aus. Die meisten schreibe ich nich auf (watt wahrscheinlich auch gut so is, denn sonst würde ich sämtliche Literaturpreise absahnen un datt wär ja denn langweilich für die anneren Autorens alle, nä?), aber diese hier, die schreib ich nu auf, für Robert, für Sonea un für alle "besonderen" Kinder. Machen Sie es sich gemütlich, ich hab Kerzen angemacht un Kekse un Kakao hingestellt. Die Geschichte dauert nich lange, damit die Kinners pünktlich innet Bett kommen:

"In unserer Welt lebt schon seit langer, langer Zeit - lange bevor es andere Lebewesen gab - ein Volk namens Druni. Die Druni sind nicht entstanden, sie wurden nicht geboren, sie waren eines Tages einfach da. Nur sehr wenigen Menschen ist es je gelungen, einen Druni zu sehen. Die meisten haben es direkt wieder vergessen, denn so sind die Menschen - sie vergessen schnell, besonders die Dinge, die sie nicht verstehen wollen.


Wo die Druni früher lebten, ist nicht überliefert, was wir aber wissen ist - die Druni lieben gute Geschichten, lustige Geschichten, heitere Geschichten, eben alle Geschichten, die das Herz zum Lachen bringen. Deshalb sind sie auch auf dieser Welt gelandet. Sie hielten sie für eine besonders gute Geschichte.
Ich erwähnte ja bereits, dass Druni nicht geboren werden. Jeder kleine Druni entsteht durch gute Geschichten. Die Geschichten werden bewahrt und weiter erzählt und sie ernähren sich davon. Wenn es dann eine ganz ganz besonders gute Geschichte gibt, die den Ältestenrat der Druni besonders fröhlich stimmt, bildet sich eine schimmernde silberne Kugel. Diese Kugeln sind das Schönste, was es in der Welt der Druni gibt, sie schweben empor und ruhen im Saal der guten Geschichten. In jeder dieser Kugeln wächst ein winzigkleiner Druni heran. Wenn der kleine Druni dann soweit ist, auf die Welt zu kommen, zerplatzt die Kugel in ein silberhelles Lachen und es gibt eine große Feier bei den Druni.

Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, was mit den traurigen Geschichten passiert, die auf dieser Welt geschehen, nicht wahr? Nun, wenn die Druni eine traurige Geschichte hören, dann haben sie großes Mitleid mit den Menschen und überlegen sich, wie sie die Menschen dazu bringen können, wieder fröhliche Geschichten zu erzählen. Der Ältestenrat der Druni kommt zusammen und erwählt einen besonders begabten kleinen Druni, zu den Menschen zu gehen und sie wieder fröhlich zu stimmen. Diejenigen Menschen, die einen kleinen Druni bekommen, müssen jedoch auch etwas ganz Besonderes sein, damit der kleine Druni bei ihnen aufwachsen kann. Nachdem die Druni mit dem Aussehen und dem Gemüt der Menschen nicht viel anfangen können, sehen diese kleinen Druni manchmal etwas anders aus als andere Menschenkinder. Manchmal benehmen sie sich auch etwas anders als andere Menschenkinder. Aber sie sind ein Geschenk der Druni an uns Menschen, damit wir wieder fröhliche Geschichten erzählen können, die unsere Herzen zum Lachen bringen. So ist das. Und nun wünsche ich eine gute Nacht!

26 Sagtauchmalwas:

Irmi 16. September 2010 um 21:50  

Liebe Ismi,
das ist eine anrührende Gschichte und damit gibst Du auch den Müttern der besodneren Kinder etwas.
Gerade diese besonderen Kinder sind auch ein besonderes Geschenk. Sie überraschen immer wieder durch Ausspüche, die man nicht erwartet.
Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

Elisabeth J.-S. 16. September 2010 um 22:03  

Mir fällt gar nichts ein...so ergriffen bin ich jetzt. Es war nun meine Gute-Nacht-Geschichte, und ich hab mich gleich in sie verliebt. Morgen werde ich sie Robert vorlesen.
Gut, dass neben mir eine Küchenrolle steht. Danke! So schön hast Du geschrieben.
Ach, Mensch, warum wohnst Du bloss so weit weg...
Schlaf gut
Elisabeth

Frau Großmutter 16. September 2010 um 22:09  

mööönsch, ismi! bistde selbst so n druni, du! dat sach ich dir abber!!! ♥♥♥

Katja 16. September 2010 um 22:42  

Oh liebet Ismi,
so eine schöne Gute-Nacht-Geschichte hab ich schon lange nicht mehr gehört. Danke. Du bist halt auch da um mir manchmal ein Lachen zu schenken.
Drück Dich
Katja

Bluhnah 16. September 2010 um 22:52  

eine ganz süsse story du liebe - gute nacht (︶-︺)

Rinjehaun 16. September 2010 um 22:53  

Hab Tränen in den Augen ... einfach nur schön.

Ismiwurszt 16. September 2010 um 22:55  

Liebe Irmi - Du erzählst doch auch immer so tolle Geschichten, die mich erfreuen. Fein, datt wir zusammen wohnen!

Liebe Elisabeth, es war mir ein Bedürfnis. Und ich würd auch gern näher bei Euch sein, damit wir ma ein wenig klönen könnten, bei ner guten Tasse Kaffee *seufz*. Schade! Schlaf auch recht gut!

Liebe Grännie, datt is ja lieb, aber ich fürchte sooo besonders bin ich nu doch leider nich. Aber ich mag die Druni un hab auch einen gebastelt, nä? ♥

Liebe Katja, ich drück Dich ganz fest zurück. Danke für Deine lieben Worte! Schlaf recht gut und träum süß!

Paderkroete 16. September 2010 um 22:57  

es sollte vieeeeeeeeel mehr Ismis auf der Welt geben ...glaubet mir!
*knuddel* :-)

Ismiwurszt 16. September 2010 um 23:01  

Liebet Blunahlein, dankeschön und hab ein Wundernacht voller schöner Träume.

Liebe gute Rinjehaun, dank Dir für das schöne Kompliment - ich bin nu gar nich mehr sauer, nur gerührt.

Hömma, Kröti, genau wie Krötis, weil die machen datt Leben erst lebenswert *knuddelfestezurück*

bauchundnase 17. September 2010 um 07:46  

Liebste Ismi,
jetzt ist mir ganz feucht um die Augen geworden und sprachlos bin ich auch.
Ich liebe Geschichten!
Darf ich sie auf meinen Blog verlinken oder hinkopieren? Hab nicht so viele Leser, aber wenn es noch ein paar mehr Leute lesen würden, das fänd ich schön.
Liebe Grüße von mir, dem Lockentier und den Geiern!

Shoushous Welt 17. September 2010 um 08:59  

Das ist einfach nur wunderbar, man sollte diese geschichte vor jede behinderten werkstatt groß aushängen.

Du bist ein wundervoller mensch, danke.

Ich wünsche dir ein entspanntes schönes und ereignisreiches Wochenende.

LG Shoushou

Shoushous Welt 17. September 2010 um 08:59  

Das ist einfach nur wunderbar, man sollte diese geschichte vor jede behinderten werkstatt groß aushängen.

Du bist ein wundervoller mensch, danke.

Ich wünsche dir ein entspanntes schönes und ereignisreiches Wochenende.

LG Shoushou

Elisabeth J.-S. 17. September 2010 um 09:49  

Wenn Robert sich ganz doll freut, dann hüpft er auf und ab, und klatscht in die Hände. Und so war das nun. Die Geschichte hab ich ihm zweimal vorgelesen.
Darf ich sie auf den Kuscheltierblog erwähnen. Du hast so was Liebes erfunden...das gehört in die Welt.
Nochmal Danke!
Robert und Elisabeth

Elisabeth J.-S. 17. September 2010 um 09:49  

Wenn Robert sich ganz doll freut, dann hüpft er auf und ab, und klatscht in die Hände. Und so war das nun. Die Geschichte hab ich ihm zweimal vorgelesen.
Darf ich sie auf den Kuscheltierblog erwähnen. Du hast so was Liebes erfunden...das gehört in die Welt.
Nochmal Danke!
Robert und Elisabeth

Fadequeen 17. September 2010 um 10:27  

Liebe Irmi

Eine wunder wunderschöne Geschichte hast du geschrieben.

Mir laufen die Tränen und ich freue mich ab meinem kleinen grossen Druni den ich bekommen habe, Ganz kann es aber nicht stimmen das drunis keine Kinder kriegen, denn ich bin auch ein Druni und habe einen Druni geboren.

Vielen Lieben dank

Liebs gruessli
Sandra

Fadequeen 17. September 2010 um 10:27  

Liebe Irmi

Eine wunder wunderschöne Geschichte hast du geschrieben.

Mir laufen die Tränen und ich freue mich ab meinem kleinen grossen Druni den ich bekommen habe, Ganz kann es aber nicht stimmen das drunis keine Kinder kriegen, denn ich bin auch ein Druni und habe einen Druni geboren.

Vielen Lieben dank

Liebs gruessli
Sandra

Fadequeen 17. September 2010 um 10:27  

Liebe Irmi

Eine wunder wunderschöne Geschichte hast du geschrieben.

Mir laufen die Tränen und ich freue mich ab meinem kleinen grossen Druni den ich bekommen habe, Ganz kann es aber nicht stimmen das drunis keine Kinder kriegen, denn ich bin auch ein Druni und habe einen Druni geboren.

Vielen Lieben dank

Liebs gruessli
Sandra

Queenofffrogs 17. September 2010 um 11:24  

Ich habe deine Geschichte heute Nacht gelesen und konnte nichts
schreiben weil mich das soooooo
berührt hat, ich bin ein Mensch der
erst mal alles sacken lassen muss,
aber heut Morgen sag ich was dazu:
DANKE !!! Liebe Grüße Lilli

RUDHI - Chance 17. September 2010 um 20:46  

Schade, dass unsere Kleinen schon flügge sind, DRUNI ISMI;-)

SusiP 17. September 2010 um 21:19  

Soooooooo süss und schön. *seufz*

Paul 17. September 2010 um 22:36  

Ich hüpfe auf und ab und klatsche in die Hände. Schöööööön!!!

:)

Ismiwurszt 18. September 2010 um 14:13  

Liebe Bauch und Nase, dank Dir für Dein Lob. Ich bin ganz beschämt, ob der vielen lieben Kommentare *räusper*. Natürlich darfst Du die Geschichte mitnehmen, sie ist ja ein Geschenk, nich wahr?

Meine herzliebste Shoushou, ich bin ganz gerührt über Deine Worte. Ich hab Ehemann gleich erzählt, datt ich ein wundervoller Mensch bin, jawoll. Irgendwie war er etwas fassungslos - wahrscheinlich hat er den Zusammenhang nich geschnallt. Ich wünsche Dir auch ein wundervolles Wochenende!

Lieber Robert, liebe Elisabeth, da freu ich mich aber so richtig mit. Das macht mich wirklich glücklich. Und es wäre mir eine Ehre, wenn die Geschichte auf dem Kuscheltierblog landen würde! Ganz liebe Grüße an Euch alle.

Liebe Fadequeen *Taschentuch reich* - nich weinen, ja? Bitte, ich muß doch denn auch immer weinen...Hömma, wenn die Drunis in unsere Welt kommen, denn kriegen sie auch Kinder so wie wir andern auch. Hab ich gehört ;o) Ganz liebe Grüßlis auch an Dich!

Meine gute Lilli - dann ist das bei Dir so wie bei mir. Ich muß auch immer allet ersma mit mir selber ausmachen und sacken lassen, bevor ich watt dazu sagen kann. Dank Dir und liebe Grüße!

Susi! Hach! Danke! Und Grüßlis nach Portugal, ja?

Hömma, Herr Paul, datt is ja auch eine Kindergeschichte, ja? Wenigstens kriecht man von meinen Geschichten keine Depressionen, hmmm. Getz machen Sie auch ma wieder ne schöne Prosa bei sich, ja? Et wird Zeit, datt es bei Ihnen wieder mal lustiger zugeht. Liebe Grüße von der die Hand über sie Haltenden :o)

Ismiwurszt 18. September 2010 um 14:24  

Mein bester Rudhi, ja, an den Kindern merken wir, wie schnell die Zeit vergeht, gell? Nu is für mich die Omma-Zeit gekommen :-) datt is irgendwie entspannter...

Sonea Marianne 18. September 2010 um 19:43  

Ich bin hier grad am heulen!!!!

Danke für diese zauberhafte Druni-Geschichte! :o)

Lieben Gruß
Katharina

myriamkreativ 19. September 2010 um 16:38  

Huhu liebste Ismi,
Du hörma das ist ja eine ganz tolle Geschichte über die Drunis. Ich wünsch Dir noch ein tolles Wochenende und eine entspannte Woche. Huggibuzzels Myriam

myriamkreativ 28. September 2010 um 18:19  

Huhu liebste Ismi,
danke für den Nachschub Hoggedibobbels - waren gerade alle und ich wollt mir schon die Haare raufen, aus der Haut fahren und da hast Du sie wieder aufgefüllt *hihi*. Hier kreist momentan der Chaosgeier und ich verbringe meine Tage gerade im Laufschritt - aber es kann nur besser werden. Hab Sonne im Herzen und genieß die Restwoche. Huggibuzzels Myriam

Distanzierigung

Hömma, ich hab gehört, datt man sich distanzieren muß von allem un so, also den Links un watt weissichalles.
Also, ja? Hiermit distanziere ich mir von alle Links und überhaupt allem, wo ich nix mit zu tun habe. Und von den Sachens, wo ich watt mit zu tun habe, distanziere ich mich auch, da habtert. Aber lieben tu ich die trotzdem alle, da könnt Ihr Euch aufn Kopf stellen, Ihr ollen Rechthaber! Un wehe, mich erreicht irgendso ein dummes Schreiben von wegen Abmahnung, ja? Ich sach ma so, ja? WEHE *schrei*!

PS: Kümmert Euch lieber ma um wichtige Sachens, oder hat Euch Eure Mamma nix Gescheites beigebracht, außer rechtschaffene Leute ärgern? Boah, da kriech ich soooonnen Hals!

Back to TOP